Freitag, 11. Dezember 2015

Rezension zu "Black Blade- Das eisige Feuer der Magie" von Jennifer Estep

Nach seehr langer Zeit kommt mal wieder eine Rezi von mir. Klar habe ich in der Zwischenzeit auch andere Bücher gelesen aber irgendwie hatte ich nicht die Motivation eine Rezension zu denen zu schreiben.

Klappentext: Willkommen in Cloudburst Falls,  dem magischsten Ort in ganz Amerika!  Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt ist hier nicht viel Wert. 
Mein Name ist Lila Merriweather und ich bin sowas wie der weibliche Robin Hood der Stadt. Nur das bei mit die Armen nichts zurückbekommen.  Dank meiner (geheimen!) magischen Talente kann ich so ziemlich alles stehlen, was ich will, und bekomme dafür auch noch eine satte Belohnung.  Ich bin jung, selbstständig,  frei... Jedenfalls bis ich einen Fehler mache und einem reichen Jungen das leben rette. Jetzt soll ausgerechnet ich seine Leibwächterin werden. Und irgendwer hat es auf den Kerl abgesehen.

Meine Meinung: Nach dem ersten Teil der Mythos acadamy hatte ich große Erwartungen,  die das Buch leider nicht erfüllt hat.
Die Protagonistin hat mir zu kindlich und naiv gehandelt, so dass ich das Gefühl hatte zu alt für das Buch zu sein.
Des weiteren hat mich das Wort Talent sehr gestört, da es in dem Buch häufig vor kommt und somit immer wieder betont wird wie toll die Protagonistin doch sei.
Die Geschichte war mir auch zu flach, an manchen stellen hat es sich gezogen und dadurch wurde das Buch für mich uninteressant. Der Schreibstil ist mir jedoch nicht unangenehm aufgefallen.
Das Cover ähnelt meiner Meinung nach sehr den weißen Covern der Mythos academy, ist also nicht neues und würde mir jetzt nicht wirklich in Erinnerung bleiben.

Daher kann ich dem Buch leider nur 2 von 5 Bücherträume geben.

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Rezension zu "Temptation, weil du mich verführst" von Beth Kery

Huhu ihr Lieben!
Heute habe ich eine  Rezi zu einem Erotikroman für euch.
Wie er mir gefallen hat? Lest weiter!

Klappentext: Romantisch, sexy und absolut verführerisch...
Als die Kunststudentin Francesca auf einer Party den gut aussehenden Gastgeber kennenlernt, verfällt sie ihm auf dem ersten Blick.  Denn der rätselhafte Ian Noble übt sofort eine starke Faszination aus Francesca aus, der sie sich weder entziehen kann... noch will.  Auch Ian kann Francesca nicht widerstehen.  Und er spürt, dass tief in ihrem Inneren eine Leidenschaft schlummert, die nur darauf wartet, geweckt zu werden...

Meine Meinung: Das Buch ist leicht zu lesen, da der Schreibstil nicht anspruchsvoll und flüssig ist. 
Vom Inhalt her muss ich sagen, kennen viele die Geschichte schon  zu gut. Naives Mädchen verliebt sich in einen reichen Mann mit speziellen Vorlieben. Dieses Buch hat mich an vielen Stellen an Shades of Grey erinnert, was ich als Fan nicht so schlimm fand.
Ian war sehr einfühlsam und wollte Francesca nicht zu viel zumuten.
Deshalb ist mir Ian ans Herz gewachsen.
Francesca war an vielen Stellen durch ihren Trotz und Hang zur Rebellion einfach nur herrlich.

Deshalb gebe ich dem Buch lieb gemeinte 4 von 5 Bücherträumen!

Montag, 21. September 2015

Rezension zu "Tanz auf Glas" von Ka Hancock

Huhu Ihr lieben. Zu später Stunde habe ich noch eine Rezension für euch! :)
Klappentext: Jede Liebe ist ein Tanz- manchmal kompliziert, manchmal wunderschön.
Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen.  Und erst recht nicht heiraten.  Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Das wissen sie. Und sie wissen auch, dass sie sich an ein paar Spielregeln halten müssen, um ihr Glück nicht zu gefährden. Eine Regel lautet: keine gemeinsamen Kinder. Als Lucy nach elf Jahren plötzlich doch schwanger wird, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen.

Meine Meinung: Das Buch ist sehr emotional und ich liebe das Buch. Ich kann euch nur empfehlen das Buch zu lesen! Die beiden Protagonisten haben ihre Makel und haben im Laufe ihres Lebens trotzdem gelernt damit zu leben. 
Besonders Mickey zweifelt sehr oft an sich, was ziemlich süß ist, aber auch sehr traurig.
Besonders auf den letzten 100 Seiten haben mich die Gefühle mehrmals übermannt und ich musste weinen. Also legt euch die Taschentücher beim lesen bereit.
Ich finde es auch gut,  wie die Autorin die medizinischen Vorgänge beschreibt.  Das ist ja auch mal interessant und kommt in vielen anderen Büchern mit dieser Thematik zu kurz.
Die Personen sind sehr gut ausgearbeitet und man schließt alle Personen ins Herz und möchte sie nicht gehen lassen.
Lucy ist stark trotz aller Dinge die ihr im Leben widerfahren sind. Und deshalb kann man vor Lucy nur den Hut ziehen. 

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt bin ich von dem Buch begeistert und gebe dem Buch 5 von 5 Bücherträume!
Stürmt morgen die Buchhandlungen und holt euch dieses Buch bitte!!!

Mittwoch, 2. September 2015

Rezension zu "Broken-Gefährliche Leidenschaft" von Chelsea Fine

Huhu heute habe ich eine Rezension zu einem Buch für euch, dass erst vor kurzem erschienen ist.

Klappentext: Sinnliche Leidenschaft,  dunkle Geheimnisse- und die ganz große Liebe.
Um über die Runden zu kommen, lebt und arbeitet Pixie Marshall in den Sommerferien in einem kleinen Bed&Breakfast. Nicht gerade aufregend- bis sich herausstellt, dass ausgerechnet Levi Andrews im Zimmer nebenan wohnt. Der ist unglaublich sexy- doch Pixie hat gehofft, ihn nach einer verhängnisvollen Nacht ein Jahr zuvor nie wieder sehen zu müssen. Aber ihm aus  dem Weg zu gehen ist unmöglich. Und der Sommer hat gerade  erst begonnen...

Meine Meinung: Das Cover wie viele aus dem Genre auch also nichts besonderes. Und so geht es auch meiner Meinung nach mit dem Inhalt weiter. Es ist als würde ich etwas immer und immer wieder lesen. Die Story ist halt so Genretypisch und auch die Charaktere kennt man in der Art schon.
Des Weiteren waren mir die Charaktere zu blass. Ich denke die Autorin hätte die beiden besser beschreiben müssen und ihnen vielleicht auch eine Eigenschaft geben müssen durch die mir die beiden in Erinnerung bleiben. Leider werden mir die beiden nicht wirklich in Erinnerung bleiben.
Also insgesamt kann man sagen, dass es ein schönes Buch für zwischendurch aber nichts was einem länger in Erinnerung bleiben wird.
Leute die dieses Buch über alles mögen und noch nicht die Nase voll von dieser Konstellation haben, werden Freude an dem Buch haben. 
Deshalb kann ich dem Buch nur lieb gemeinte 3 von 5 Bücherträumen geben.
Außerdem danke ich dem Blanvalet-Verlag, dass ich dieses Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe.
Ihr seid neugierig auf das Buch geworden? Dann schaut doch mal hier vorbei:
http://m.randomhouse.de/Taschenbuch/Broken.-Gefaehrliche-Liebe/Chelsea-Fine/Blanvalet-Taschenbuch/e456840.rhd

Dienstag, 25. August 2015

Rezension zu "Selection - die Kronprinzessin" von Kiera Cass

Heute habe ich eine Rezension zu einem etwas aktuelleren Buch.

Klappentext: Wie folgt man seinem Herzen, wenn der Verstand im Weg ist?
Nachdem Maxon einst sein Herz verschenkt hat, ist es nun an deiner Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin von Illeá, ein neues Casting abzuhalten. 35 junge Männer reisen aus dem ganzen Königreich an und liegen der Prinzessin zu Füßen.  Das Volk fiebert ergriffen mit, wer Eadlyns Herz erobern wird.  Alles könnte so einfach sein wäre da nicht ein kleines Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen.  Und an das große Glück glaubt sie sowieso nicht. 
Doch die Liebe hat ihre eigenen Pläne mit der jungen Prinzessin. 

Meine Meinung: Während ich von den ersten 3 Teilen begeistert war, konnte mich dieses Buch nicht überzeugen. Die Protagonistin war mir viel zu zickig und egoistisch.  Die Eltern haben sie echt verzogen.
Auch die Eltern ,America und Maxon waren mir nicht mehr so sympathisch wie in den vorherigen Büchern. In meiner Fantasie standen sie für eine Veränderung Illeás und haben es trotzdem nicht wirklich hinbekommen.
Mir kam es vor, als ob die Autorin mit diesem Buch die Reihe nur in die  Länge ziehen möchte um Profit zu haben.

Während viele andere eine Entwicklung der Protagonistin sehen, sehe ich keine
Und auch die Selection ist nicht so spannend wie die letzte. Ich hab das Gefühl, dass einfach ein paar Ereignisse rein genommen wurden damit auch wirklich was passiert.
Also ich glaube nicht das ich die Reihe weiterlesen werde, weil ich Eadlyn einfach nicht ausstehen kann und sie einfach nichts zu wertschätzen weiß.
Sie kommt mir vor wie eine zweite Marie Antoinette!

Aus all diesen Gründen kann ich dem Buch nur 3/5 Bücherträume geben.  Zum einen ,weil das Cover so traumhaft schön ist und zum anderen, weil der Schreibstil so schön locker ist,  dass man durch die Seiten fliegt.

Rezension zu " Legende der Rose" von Sabine Kosmin

Huhu ihr Lieben, ich bin in einer Gruppe, die sogenannte Indies als Wanderbücher losschickt. 
So bin ich auch an dieses Buch gekommen und kann euch jetzt die Rezi zu diesem tollen Buch schreiben.

Klappentext: Willst Du als Mensch sterben oder als Mutant leben?
Ein Mädchen zwischen Leben und Tod.  Mutanten, die sie jagen. Drei Freunde, die sie beschützen.
Nach einer Infektion bleiben Viktoria nur wenige Tage als Mensch. Dann muss sie sich entscheiden -Mutation oder Tod. Während Victoria noch zweifelt, versuchen die Mutanten sie umzubringen. Gemeinsam mit Leon, Nikolina und Ruven versucht Victoria herauszufinden, wer sie jagt.
Doch die Zeit arbeitet gegen sie.

Meine Meinung: Am Anfang war ich skeptisch, ob mir das Buch gefallen würde, doch als ich einmal angefangen hatte das Buch zu lesen, konnte ich nicht mehr aufhören.
Die Geschichte enthält viel Spannung,  die sich das ganze Buch über hält so dass man immer wissen möchte wie es weiter geht.
Auch die Charaktere sind gut ausgearbeitet und besonders Ruven ist mir ans Herz gewachsen. Seine Art hat mich oft zum schmunzeln gebracht und doch kann er auch manchmal ein richtiger Arsch sein.
Was für mich jedoch der wichtigste Punkt ist, warum mir das Buch wahrscheinlich so gut gefallen hat, ist das es nicht so eine Vampirstory ist, die wir sofort durchschauen können.
Die Story ist einfach mal frisch und nicht schon durchgekaut.
Mir hat das Buch echt gut gefallen, außerdem sind mir die Seiten nur so durch die Hand geflogen, das der Schreibstil einfach so schön locker ist.

Also ich kann das Buch empfehlen!
Ich gebe dem Buch 4/5 Bücherträume, da es sicher noch Luft nach oben gibt! :)

Donnerstag, 20. August 2015

Rezension zu "After Love" von Anna Todd

Heute finde ich endlich mal wieder Zeit Rezis für euch zu tippern also werdet ihr heute ziemlich zugespamt.
Jetzt geht es um ein Buch, welches ziemlich gehypt wurde. Ich spreche von After Love von Anna Todd.

Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht ihr die Liebe allein?

Meine Meinung: Da wo der Zweite Teil aufgehört hat knöpft dieses Buch an. Und auch die Streitereien gehen in die dritte Runde. 
Wer glaubt, dass die beiden so langsam erwachsen werden und weniger streiten der hat sich getäuscht.
In diesem Buch ist genau so viel Streit wie in allen anderen Büchern auch.
Allerdings passieren in diesem Buch auch viele Dinge, die für das weitere Leben der beiden eine große Rolle spielen wird.
Ich hab genauso wie in allen anderen Teilen mitgefiebert und mit gelitten.
Es passieren so viele Dinge mit denen man einfach nicht rechnet und manche Personen zeigen ihr wahres Gesicht.  Aber auch Veränderungen zum positiven sind in dem Buch inklusive. 
Alles in allem ist das buch okay aber ich finde man muss es nicht unbedingt lesen. Es gab Stellen wo ich einfach nur noch überblättert habe, weil es mir zu langweilig wurde.
Ich kann dem Buch deshalb nur noch 3,5 von 5 Bücherträume geben!
Ob ich den letzten Teil lesen werde weiß ich noch nicht.

Rezension zu "Morgentau" von Jennifer Wolf

Heute darf ich euch die Rezi zu diesem wundervollen Buch abtippen. :)

Klappentext: Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee. 
Der Herbst bringt die Trauben, der Winter den Schnee
Die Erde liegt unter einer Schneedecke. Eis und Kälte herrschen überall, nur ein kleiner Fleck ist noch bewohnbar. Dort lebt auch Maya Morgentau. Von der Erdgöttin Gaia wurde sie dazu auserkoren, das Gleichgewicht der Natur aufrechterhalten und einen ihrer Söhne für ein Jahrhundert an sich zu binden: den Frühling,  den Sommer,  den Herbst oder den Winter.  Doch hat sie sich für einen entschieden zahlt sie einen hohen Preis dafür. 

Meine Meinung: Ich habe das Buch schon mehrmals bei Gruppen auf Facebook gesehen und als Carlsen die Bücher dann gedruckt hat, musste ich mir das Buch unbedingt kaufen.
Schon das Cover zieht einem magisch an und ist einfach nur traumhaft schön. 
Auch die Geschichte ist wundervoll, da sie einfach mal was neues ist.
Ich konnte mir nie sicher sein, welche Jahreszeit Maya nimmt, weil ich fast alle mochte.  Außer den Sommer der war zum Teil echt sehr selbstbewusst. 
Und selbst wenn man denkt, sie hat sich entschieden gibt es eine Wendung und alle Gedankengänge die man gemscht hat sind futsch. 
Also kann ich sagen, dass die Geschichte bis zum Ende sehr spannend bleibt. 
Ich kann die Geschichte echt jedem nur wärmstens empfehlen, da sie so voller Spannung und Emotionen steckt. 
Nach dem lesen bleibt man in Gedanken noch sehr lange bei der Geschichte.
Deshalb kann ich nicht anders als dem Buch 5 von 5 Bücherträume zu geben!

Bitte lieber Carlsen Verlag,  verlegen sie mehrere impress Titel!  

Dienstag, 4. August 2015

Rezension zu "Fucking Berlin- Studentin und teilzeit Hure"

Huhu ihr Lieben Traumländler!
Heute ist es wieder Zeit für eine Rezension.

Klappentext: Hauptfach Mathematik- Nebenfach Prostitution ein Leben zwischen Uni und Rotlicht
Sie wohnt in Berlin,  studiert Mathematik und trifft sich am Wochenende mit Freunden.  Eine normale junge Frau- auf den ersten Blick. Denn sie hat noch einen Job: Sie verkauft ihren Körper. Und sieht darin auch kein Problem. Wie kommt man als harmlose Studentin ins Rotlichtmilieu? Wie ist das, wenn man sich zum ersten Mal gegen Bezahlung einem Freier hingibt?  Wie erlebt man den Alltag mit den Kunden und Kolleginnen aus dem Milieu?  Und wie kriegt man Studium, Partnerschaft und Prostitution unter einen Hut?

Meine Meinung: Ich interessiere mich für Lebensgeschichten anderer und das Buch war schon lange auf meiner wuli, jetzt wurde es mir ausgeliehen also lese ich es auch.
Ich finde es erschreckend, was die Menschen alles für Geld tun und wieviel Geld man in dem Milieu verdienen kann. Außerdem fand ich es mal spannend, zu lesen wie sich die Person fühlt wenn sie ihre Arbeit verrichtet.
Es ist auch was anderes als ob man eine Dokumentation darüber schaut, da über dieses Milieu abwertend berichtet wird.
Die Autorin hat aber alles miterlebt und kann von Tatsachen berichten und das fand ich gut.
Allerdings hat die Geschichte mich nicht so ganz gepackt, daher habe ich lange für dieses eigentlich dünne Buch gebraucht.
Manche Stellen haben sich richtig gezogen deshalb kann ich dem Buch auch nur 3 von 5 Bücherträume geben!

Rezension zu "Für immer Ella&Micha"

So wie versprochen kommt heute noch eine Rezension. Diesmal zu einem Buch, dass ich vor längerer Zeit gelesen habe. 

Klappentext: Keiner kennt dich so wie er.
Ella und Micha- das ist die große Liebe. Wenn sie zusammen sind, scheint alles möglich zu sein. Doch jetzt sind sie weit voneinander entfernt.  Während Micha mit seiner Band tourt,  arbeitet Ella hart an ihrer Zukunft. Sie sehnt sich nach Micha. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es ihr schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha davor schützen, und eines Tages trifft sie eine Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte.

Meine Meinung: Nachdem ich von  Nova&Quinton enttäuscht war, bin ich mit weniger Erwartungen an dieses Buch gegangen und wurde nicht enttäuscht.
Wer die Rezi zu dem Vorgänger gelesen hat, weiß vielleicht,  dass ich ein totaler Micha Fan bin.
Ella wollte ich auch in diesem Buch in Watte packen, da sie mir total leid tat.
Die Autorin hat geschickt dafür gesorgt, dass man weiß welche Personen man mag und welche nicht.
Auch in diesem Buch gab es Personen wie zum Beispiel den Vater von Ella, die man einfach nur schütteln möchte. Sie ist so ein sympathisches Mädchen und trotzdem kaputt da sie von Idioten umzingelt war.

Ich finde Ella und Micha haben in diesen 2 Büchern eine  große Entwicklung hingelegt, die trotzdem noch authentisch wirkt.
Jedoch finde ich, dass die Autorin Abwechslung in ihre Bücher bringen sollte, da sie sonst vorhersehbar und langweilig werden.
Aus diesem Grund kann ich dem Buch "nur" 4 von 5 Bücherträume geben!

Rezension zu "Vergangenheit" von Emily Fox

Huhu ihr Lieben! Heute kommen mehrere Rezensionen, da ich in den letzten Wochen eine Flaute hatte und keine Lust hatte Rezensionen zu schreiben.  Das hole ich heute dann nach und beginnen möchte ich mit einem Buch, welches ich bei der Autorin gewonnen habe ☺

Klappentext: Kann man die Vergangenheit einfach vergessen?
Für Leonie ist es nicht so einfach,  denn sie hat eine schlimme Erfahrung als Kind gemacht und so eine Mauer um ihr Herz gebaut. Sie bekommt aber einen neuen Chef und dieser versucht ihre Mauer zu durchbrechen.
Kann Benjamin es schaffen?

Meine Meinung: Das Buch hat mir echt gut gefallen.
Mein lesen sind mir ein  paar Fehler aufgefallen, die ich der Autorin aber direkt geschrieben habe und die sie verbessern wird.
Emily Fox hat mit Leonie eine Protagonistin erschaffen, die einem sofort sympathisch ist und in die man sich echt gut reinversetzen kann.
Auch Benjamin ist sehr sympathisch sodass viele Leserinnen sich auch so einen Mann an ihrer Seite wünschen.
Die Geschichte bleibt durchweg spannend und man fragt sich in die beiden einen bekommen oder nicht. 
Auch das Ende ist nicht so wie erwartet und lässt einen aufgewühlt zurück, da es zu einer Wendung kommt und man dann ziemlich überrumpelt ist.
Allerdings ist man so gefesselt und will das Buch nicht aus der Hand legen.
Das Cover finde ich auch sehr gelungen, die Farben passen so schön zu einander.

Deshalb vergebe ich dem Buch 5 von 5 Bücherträume!
Lest das Buch und macht euch ein eigenes Bild! :)

Donnerstag, 16. Juli 2015

Rezension zu "Die letzten Tage von Rabbit Hayes"

Huhu ihr lieben Traumländler!  Heute hab ich dann mal eine Rezension zu einem Buch, was vor ein paar Wochen sehr beliebt und oft zu sehen war.
Ich habe es bei einem Gewinnspiel gewonnen und konnte es nun mal lesen.

Klappentext: Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.
Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst...

Meine Meinung: Viele Leser waren begeistert und ich habe bisher fast ausschließlich positives über dieses Buch gehört. Leider habe ich ein paar Kritikpunkte. Zum einen fänd ich es besser, wenn das Buch aus der ich Perspektive der jeweiligen Person geschrieben worden wäre, zum anderen fand ich die Rückblenden in die Jugend von Rabbit ziemlich verwirrend, da man manchmal nicht mehr wusste in welcher Zeit man sich befindet.
Wenn das Buch aus der ich Perspektive geschrieben worden wäre, hätte ich mich besser in die einzelnen Personen einfühlen können.
Allerdings ist mir Juliet, die Tochter von Rabbit ans Herz gewachsen. Sie musste schon früh Verantwortung übernehmen und verhält sich deshalb nicht ihrem Alter entsprechend, sie ist stark und versucht ihre Mutter in allem zu unterstützen.
Die Protagonistin, Rabbit, ist ein Vorbild sie zeigt einfach, dass man immer stark sein muss und positiv denken sollte.
Generell waren mir die meisten Personen sehr sympathisch und vorallem Darvey (der Bruder von Rabbit)  legt im Laufe des Buches eine große Wandlung hin.
Abschließend kann ich eine Leseempfehlung aussprechen und gebe dem Buch aufgrund der oben genannten Gründen 4 von 5 Bücherträume!

Dienstag, 23. Juni 2015

Rezension zu "Thoughtless - erstmals verführt"

Huhu ihr Lieben! Heute habe ich auch endlich mal wieder eine Rezension für euch. Leider hat mir das Buch nicht so gefallen. Warum erfährt ihr im Laufe des Posts

Klappentext: Ich weiß, dass du mehr willst. Sprich es einfach aus- und es gehört dir.
Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera mit Denny glücklich. So folgt sie ihm spontan, als er einen Job in Seattle ergattert. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, dürfen sie wohnen. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Und als Dennys Arbeit ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera ihrem neuen Mitbewohner näher. Doch was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu einem Spiel mit dem Feuer.

Meine Meinung: Selten habe ich für eine Protagonistin so viel Abscheu empfunden! Sie war mir von Anfang an unsympathisch, weil sie so ziemlich jeden Typen heiß findet dem sie über den weg läuft. Manchmal dachte ich echt die ist rollig oder so, dass sie die alle heiß fand.
Außerdem ist sie so oft rot geworden, dass ich dachte es ist ihre natürliche Hautfarbe. Ihr waren sexuelle Andeutungen unangenehm, bei denen normalerweise die meisten nicht rot werden.
Ihr handeln konnte ich auch nur selten nachvollziehen, vorallem wenn man das Alter der Protagonistin kennt. Sie weint wegen Sachen, die sie selbst verbockt hat, aber statt aus den Fehlern zu lernen tut sie diese nur liebend gerne ein zweites mal. Natürlich haben auch alle so viel Verständnis für die Protagonistin und grenzen sie nicht aus, was mir ziemlich unrealistisch erscheint, weil sie mit Gefühlen anderer spielt. 

Es ist einfach nur ein Hin und Her gewesen, dass die Nerven des Lesers ziemlich strapaziert und wenn man dann auch noch mit der Protagonistin nicht besonders warm wird, weil man sich mit ihr nicht identifizieren kann, ist es auch nicht grade förderlich. Wenn sich Kiera ein bisschen reifer verhalten hätte, wäre es besser gewesen.

Des weiteren finde ich das Buch ziemlich in die Länge gezogen, da man diese Geschichte auch auf 300 Seiten statt auf 600 Seiten hätte schreiben können. 


Denny und Kellan waren mir allerdings die ganze zeit sympathisch!  Beide behandeln Kiera sehr gut.

Der Schreibstil des Buches war gut, so dass man es relativ schnell weglesen konnte.
Die Reihe werde ich trotzdem nicht weiter verfolgen.
Am Ende kann ich dem Buch nur 1,5 von 5 Bücherträume geben

Sonntag, 14. Juni 2015

Rezension zu Passion - leidenschaftlich begehrt von S.Quinn

Hallo ihr Lieben!
Nach langer zeit habe ich endlich mal wieder ein Buch beendet und kann euch endlich die Rezension zu abtippen.
Leider hat mir das Buch nicht ganz so gefallen, warum erfährt ihr später.

Klappentext: Sie ist das Kindermädchen.  Er ist der Herr des Hauses. Doch ihre Leidenschaft ist stärker als jedes Tabu...
Als Seraphina Harper eine Stelle als Kindermädchen in Mansfield Castro annimmt, wird sie gewarnt: Lord Patrick Mansfield, früh verwitwet und verboten gutaussehend, besteht darauf, dass seine Regeln bedingungslos befolgt werden. Doch Seraphina widersetzt sich seinen Anweisungen.  Schon bald ist Patrick von Seraphina fasziniert. Und je mehr er ihren Widerstand zu brechen versucht, desto tiefer geraten die beiden in eine verbotene, leidenschaftliche Beziehung gegen alle Konventionen....

Meine Meinung: Ich bin auf die Autorin durch die Devoted Trilogie aufmerksam geworden und war begeistert von der Reihe. Also wollte ich unbedingt auch dieses Buch lesen und habe es mir bei Goldmann als Rezensionsexemplar angefragt, an dieser Stelle nochmal ein Dankeschön, dass sie mir das Buch zugeschickt haben.
Leider kann dieses Buch mit der Devoted Trilogie nicht mithalten. Mir hat dieses Prickeln gefehlt das zwischen den Protagonisten in der Luft hängt. Auch ich habe während des Lesens dieses Prickeln nicht verspürt und wurde deshalb nicht so ganz in die Geschichte reingezogen.
Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich dachte da würde es so richtig heiß und hart her gehen, wurde nicht immer erfüllt.
Die Geschichte an sich mit Bertie und den Geheimnissen ums Schloss mochte ich jedoch sehr. 
Am Ende kann ich jedoch nicht mehr als 3 von 5 Bücherträume geben. 
Ob ich die Reihe weiterverfolge weiß ich noch nicht.

Donnerstag, 28. Mai 2015

Rezension zu "Das Geheimnis von Ella&Micha" von Jessica Sorensen

Dieses Buch hat etwas länger bei mir ungelesen rum gelegen.  Nachdem ich von Nova&Quinton enttäuscht war, wollte ich dieses Buch erst einmal nicht lesen, allerdings haben mehrere Leute mir ans Herz gelegt, dieses Buch zu lesen und ich habe es nicht bereut.

Klappentext: Du kannst mich wegstoßen, kannst weglaufen, und ich werde dich trotzdem immer lieben.
Ella liebt Micha und Micha liebt Ella- es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft...

Meine Meinung: Ella schien mir am Anfang ziemlich blass, allerdings fügte sich mein Bild von Ella im Laufe der Geschichte.
Die Vergangenheit erfährt man auch erst im Laufe des Buches und somit kennt man auch die Gründe, warum Ella so ist wie sie ist.

Bei Micha habe ich zu Anfang die Probleme nicht so sehr gesehen, hinterher aber gemerkt, dass er ebenfalls große Probleme hat.

Beide Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch, da sie nicht glatt gestaltet sind, sondern kanten haben und rebellieren.
Die Emotionen sind beim lesen einfach so zu mir rüber geschwappt und ich wollte die beiden beschützen vor allem Bösen der Welt. 
Lila, die Mitbewohnerin von  Ella, fand ich echt voll süß, auch wenn sie ganz anders aufgewachsen ist und sich trotzdem so vieles traut. Außerdem ist sie eine echt tolle Freundin für Ella.

Deshalb gebe ich dem Buch 4 von 5 Bücherträume, da ich trotz den ganzen positiven Punkten noch Luft nach oben sehe.

Sonntag, 17. Mai 2015

Rezension zu On the Island - Liebe die nicht sein darf

Klappentext: Die junge Lehrerin Anna soll den sechzehnjährigen T.J. den Sommer über unterrichten- im Ferienhaus der Familie auf den Malediven.  Anna sagt sofort zu: Die Chicagoer Winter sind lang, ihre Beziehung kriselt, da kommt dieser Traumjob wie gerufen.  Als die beiden in der Propellermaschine Richtung Ferienhaus sitzen, kommt es zur Katastrophe: Das Flugzeug stürzt ab- mitten über dem indischen Ozean. Völlig erschöpft erreichen Anna und T.J. den rettenden Strand einer einsamen Insel.
Ein Überlebenskampf beginnt. Und während die Hoffnung mit jedem Tag schwindet, wachsen die Gefühle füreinander. Aber hat diese große Liebe gegen jede Regel überhaupt eine Chance?

Meine Meinung: Als ich das Buch als Mängelexemplar in der Mayerschen gefunden habe, war mir sofort klar, dass ich dieses Buch haben musste.
Die Story hat sich interessant angehört und die Idee war auch mal was neues und nicht so eine 0815 Nummer.
Die Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch.  T.J ist zu Beginn der Geschichte in meinem Alter, hat allerdings schon eine schwere Krankheit hinter sich und nie seinen Lebenswillen verloren.
Das spiegelt sich auch während der Zeit auf der Insel wieder. Die beiden Protagonisten ermutigen sich immer wieder und nähern sich so an.
Allerdings bleibt die Frage, ob diese Liebe eine Chance hat. Immerhin sind ca 13 Jahre Altersunterschied eine große Hürde.
Beide errichten sich ihre eigene kleine Welt auf der Insel, wer allerdings glaubt, dass es eine langweilige Liebesgeschichte ist, der liegt falsch. Die beiden erleben während der Zeit auf der Insel viele spannende und gefährliche Dinge.
Ob sie die Insel überleben oder nicht müsst ihr selbst nachlesen.

Ich vergebe dem Buch 5 von 5 Bücherträume!!!

Freitag, 15. Mai 2015

Rezension zu Nova&Quinton- True Love von Jessica Sorensen

Hallo meine meine Traumländler! 
Heute hab ich eine Rezension zu einem Buch, welches mir nicht ganz so gut gefallen hat.

Klappentext: Heimliche Dates, große Leidenschaft, dunkle Geheimnisse...
Als Teenager wollte Nova Drummer werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte...

Meine Meinung: Da ich schon Bücher der Autorin gelesen habe, bin ich mit großen Erwartungen an das Buch gegangen. Leider haben mich die Charaktere einfach nur genervt mit ihrem Verhalten außerdem spielen in dem Buch auch Drogen eine große Rolle. Leider fand ich es an manchen Stellen übertrieben, da Drogen als Heilmittel gegen alles dargestellt wurden.
Während ich normalerweise die männlichen Protagonisten von Jessica Sorensen liebe, wurde ich mit Quinton nicht warm!
Er hat mich nicht in seinen Bann gezogen und hat mich zum Teil einfach nur gelangweilt. 
Nova gefiel mir schon besser, zwischendurch hab ich ihr handeln aber überhaupt nicht nachvollziehen können und sie für bescheuert gehalten.
Auch die anderen Charaktere waren mir zu blass und kühl. Normalerweise kann ich mir die Charaktere vorstellen, hier leider nur wenig. Außer, dass die meisten Personen meiner Meinung nach Versager sind kann ich nichts sagen.
Deshalb gebe ich dem Buch 2,5/5 Bücherträume und werde die Reihe vermutlich nicht weiter lesen.

Dienstag, 12. Mai 2015

Rezension zu Dublin Street von Samantha Young

Huhu ihr Lieben Traumländler! Heute habe ich die Rezension zu dem ersten Buch einer Reihe von Samantha Young!

Klappentext: Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr.
Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn.
Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann. 

Meine Meinung: Nachdem das Buch schon lange Zeit auf meinem SuB verharren musste, wurde ich quasi gezwungen das Buch endlich zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht!
Die Charaktere in dem Buch waren so gut und mit Liebe fürs Detail beschrieben, dass ich alle auf eine gewisse Art lieb gewonnen habe.
Zwischen dem beiden Protagonisten prickelt es und man fiebert mit. Ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen, da auch die Reibereien der beiden immer äußerst amüsant waren.
Braden Carmichael ist definitiv ein Bookboyfriend für mich, da er einfach so viel Charme, Witz und Selbstbewusstsein hat, dass sein Verhalten mich immer wieder zum schmunzeln gebracht hat.
Er ist ein richtiger `Höhlenmensch` und das merkt man auch.
Auch Jocelyn habe ich einfach lieb gewonnen und das nicht nur, weil mich ihr Beruf total anspricht.

Ich spreche allen die gerne das Genre Erotik/New Adult lesen eine absolute Leseempfehlung aus!
Ich vergebe volle 5von 5 Bücherträume!!!!

Samstag, 9. Mai 2015

Rezension zu Grotesque von Page Morgan

Huhu ihr Lieben!
Heute habe ich die Rezension zu Grotesque von Page Morgan für euch.
Aber erst ein herzliches Dankeschön an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar

Klappentext:Als die junge Ingrid nach Paris kommt, um sich von einem Skandal in der Londoner High Society zu erholen, ahnt sie noch nicht, was ihr bevorsteht: Erst verschwindet ihr Zwillingsbruder Grayson spurlos, und dann wird die Stadt von einer Reihe geheimnisvoller Todesfälle erschüttert. Ingrid macht sich auf die Suche nach Grayson und gerät plötzlich ins Visier höllischer Mächte. Hilfe bekommt sie von dem ebenso schönen wie missmutigen Luc. Was Ingrid nicht weiß: Luc ist ein Gargoyle, und sein Schicksal ist untrennbar mit Ingrids verbunden ...

Meine Meinung: Ich bin ein Paris Fan und habe mich gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen, allerdings muss ich sagen, dass der Prolog das Beste an dem Buch ist.
Ich dachte man würde in die Welt der feinen Gesellschaft und der Intrigen der 19. Jahrhunderts geführt werden, was aber leider nur bedingt der Fall war.
Außerdem wurde mit keiner Silbe die bevorstehenden Olympischen Spiele oder die Weltaustellung die im Jahr 1900 stattfanden erwähnt, was meiner Meinung wichtig war, da dies in aller Munde war zu der Zeit.
Das Verhalten der Protagonisten war auch nicht typisch für die Zeit, weshalb mir die Personen einfach zu blass waren.
Sie waren nicht epochentypisch, aber sie wurden auch nicht so gut beschrieben, dass ich mir die Personen vorstellen konnte.
Ich denke, dass die Autorin lieber die Gegenwart von Paris genommen hätte oder eine Parallelwelt.
Allerdings muss ich sagen, dass die Autorin einen tollen Schreibstil hat, so dass man das Buch schnell durchlesen konnte.
Wer also ein großer Fantasy Fan ist wird denke ich mal sehr viel Spaß beim lesen haben, da es auch was Neues ist und nicht dieses ewige Vampir trifft Menschen gehabe.

Ich vergebe dem Buch deshalb 2,5 von 5 Bücherträumen!

Dienstag, 5. Mai 2015

Rezension zu together forever- total verliebt von Monica Murphy

Guten Abend meine Traumländler!
Ich hoffe, dass ihr einen tollen Start in die Woche hattet. Heute habe ich eine Rezension zu einem Buch, welches erst vor kurzem erschienen ist.
Ich spreche von together forever von Monica Murphy.

Klappentext:Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.

Meine Meinung: Nachdem ich viel positives über das Buch gehört habe, musste ich das Buch auch unbedingt haben und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Autorin wirft den Leser sofort in die Geschichte, ohne großartig was zu erklären. So kam es das ich sofort von der ersten Seite an gefesselt war.
Der Schreibstil der Autorin ist so flüssig, dass man das Buch in einem Rutsch weg lesen konnte.
Zur Story kann ich sagen, dass es ein typisches New Adult Buch ist.
Die Protagonisten sind noch in der Selbstfindung und man begleitet die beiden dabei.
Das heißt aber auch, dass man nicht nur gutes liest, sondern auch von den Problemen liest mit denen die beiden zu kämpfen haben.
Die Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch, die Autorin hat aber auch biestige Personen mit in das Buch genommen, damit die Geschichte nicht glatt wirkt.
Ich war in der Geschichte gefesselt und war von den Wendungen die das Buch nimmt meist sehr überrascht.
Allerdings hat das Buch nicht so völlig von Hocker gerissen, da es einfach so ein Buch für zwischendurch ist, zum Beispiel im Sommer wenn man auf dem Balkon sitzt.
Daher kann ich dem Buch "nur" 4 von 5 Bücherträume geben.
Allerdings spreche ich eine Kaufempfehlung für alle aus, die dieses Genre gerne lesen.

Sonntag, 3. Mai 2015

Rezension zu Stolperfalle Liebe von Emma S. Rose


Hallo meine Lieben! Heute habe ich eine rezension zu einem Buch, das mir echt gut gefallen hat.
Es handelt sich dabei um Stolperfalle Liebe von Emma S. Rose. Es kam Ende April per Post als Wanderbuch bei mir an und schon da war ich gespannt was ich da alles in dem Buch miterleben darf.
Klappentest:
Unfassbar! Erst prallt Lucy mit diesem arroganten Typen zusammen – und dann stellt er sich auch noch als der neue Mitbewohner ihres besten Freundes Mark heraus! Ihre Bekanntschaft steht unter einem denkbar schlechten Stern, und dennoch müssen sich Lucy und André miteinander arrangieren. Nicht nur, dass die beiden sich von Anfang an nicht leiden können, zwischen ihnen fliegen auch noch so richtig die Funken. Zum Glück haben die beiden Mark, der zwischen ihnen vermittelt. Und dann schließen sie auch einen Waffenstillstand. Doch statt der Wut breiten sich nun ganz andere Gefühle zwischen ihnen aus …

Meine Meinung: Man ist sofort in der Geschichte drinnen und sie lässt einen dann auch nicht mehr los!
Die Charaktere waren mir schon von Anfang an sympathisch, da Lucy einfach so liebevoll und verpeilt ist. Sie hat mich immer wieder zum Lachen gebracht.
Mark ihr schwuler bester Freund ist einfach nur fantastisch! So einen besten Freund hätte ich auch gerne, wenn jemand weiß, wo ich den mir bestellen kann scheut euch nicht es in die Kommentare zu schreiben.
Und jetzt kommen wir zu André der mich mit seinem Verhalten manchmal echt zur Weißglut getrieben hat.
Er ist einerseits total liebevoll, andererseits ist er manchmal echt arrogant.
Die Dialoge zwischen André und Lucy am Anfang fand ich richtig toll, da es mich an ein Katz- und Mausspiel erinnert hat.
In die Charaktere konnte ich mich sofort hineinversetzen und konnte auch ihr handeln verstehen.
Auf den letzten 20 Seiten gab es eine Wendung, die mir die Tränen in die Augen getrieben hat!

Die Autorin hat die richtigen Charaktereigenschaften verwendet, damit ich in dem Buch dahinschmelze!
Ich bin auf die Fortsetzung gespannt und vielleicht hat Mark ja auch etwas Glück?


Wie ihr vielleicht schon erahnen könnt, kann ich dem Buch nur 5 von 5 Bücherträume geben und eine Kaufempfehlung aussprechen!



Sonntag, 26. April 2015

Rezension zu Füreinander bestimmt Violet&Luke von Jessica Sorensen

Ich wünsche euch einen wunderschönen und lesereichen Sonntag!
Heute habe ich die Rezension zu Füreinander bestimmt Violet&Luke von Jessica Sorensen für euch vorbereitet.
Aber als Erstes möchte ich mich bei Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.
Dieses Buch kriegt bei mir einen Sonderplatz im Herzen.

Klappentext:Drogen, Vernachlässigung, Missbrauch – Violet Hayes hat schon viel erlebt. Als sie aufs College geht, will sie all das hinter sich lassen, aber die Vergangenheit holt sie immer wieder ein. Um nicht verletzt zu werden, gibt sie sich tough und wahrt Distanz. Doch dann trifft sie Luke. Die beiden geraten ständig aneinander und dennoch ziehen sie sich magisch an. Und je näher sie sich kommen, umso klarer wird ihnen, wie ähnlich sie sich sind.

Meine Meinung: Das Buch hat mich echt berührt, da in dem Buch so viele ernste Themen behandelt werden und da auch noch ein Kind involviert ist.
Manchmal musste ich das Buch weglegen und einfach mal über das gelesene nachdenken und alles verarbeiten.
Auch in diesem Buch finde ich es toll, dass die Autorin "gebrochene" Menschen die eine harte Zeit hinter sich haben benutzt hat, da das authentischer wirkt.
Luke und Violet sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich möchte die Zeit vorspulen um den nächsten Teil endlich lesen zu können, der aber erst im November erscheint.

Die Gefühle in dem Buch sind einfach so groß und tastbar, man entwickelt im Laufe der Geschichte einfach das Verlangen die beiden in Watte zu packen und vor allem Bösen der Welt zu beschützen.

Ich muss auch hier das Cover hervor heben. Es zeigt zwei junge Menschen die erst wieder Vertrauen gewinnen müssen und angst vor Enttäuschungen haben. Es ist sehr gut gewählt für dieses Buch und ich finde es einfach nur schön!

Ich weiß gar nicht was ich sonst noch sagen soll außer, dass ihr euch das Buch kaufen müsst. Der Schreibstil der Autorin ist auch echt toll, da er einen an das Buch fesselt und trotzdem verschleiert die Autorin nichts, nur um keine Leser zu verlieren.

Ich kann nicht anders, als dem Buch 5 von 5 Bücherträume zu geben.

Aber wie soll ich die Zeit bis November jetzt überbrücken wo der nächer Teil raus kommt?
Ich lag in meinem Zimmer und habe geheult! Also spreche ich eine echte Kaufempfehlung aus!!

Mittwoch, 22. April 2015

Rezension zum Wanderbuch "Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith"


Huhu da bin ich schon wieder und kann euch ein weiteres Buch vorstellen. Diesmal geht es um "Die kuriosen Abenteuer der J.J Smith" von M.E. Lee Jonas.
Ich mache bei einer tollen Aktion auf Facebook mit. Da werden Bücher von Indie-Autoren als Wanderbuch verschickt.
Jetzt kann ich euch die Rezension zu dem Buch abtippen.

Klappentext:
»Wir Hexen leben eigentlich nicht sehr viel anders, als die Menschen. Wir nutzen nur unsere besonderen Möglichkeiten.«

J.J. Smith ist Vollwaise und lebt in einem neuseeländischen Internat. Kurz vor ihrem 14ten Geburtstag taucht völlig unerwartet ihre Großmutter auf und stellt das Leben des Teenagers gehörig auf den Kopf.

Plötzlich Prinzessin? Eigentlich ein wundervoller Gedanke, stünde ihr »Thron« nicht im Zauberreich, und wäre an eine düstere Legende gebunden. Dazu kommt noch eine schrille Großmutter, die eigentlich eine dunkle Hexe ist, wegen einer Jugendsünde aber in die reale Welt verbannt wurde, und dem Hexenrat seither mit ihren sturen Allüren die Hölle heiß macht.

Kurz nach der familiären Wiedervereinigung steht für J.J. deshalb fest:
Ein Leben im dunklen Phad kommt für sie überhaupt nicht in Frage. Sie bleibt in der realen Welt!

Aber es kommt eben immer anders, als man denkt. Bei dem unglücklichen Versuch ihre Enkelin vor der Einberufung in den dunklen Phad zu schützen, wird Vettel vom Hexenrat gefangen genommen. Hals über Kopf reist das Mädchen nun doch in das Zauberreich, das so ganz anders ist, als sie es sich vorgestellt hat.

Mit Band eins, »Oma Vettel«, beginnt das größte Abenteuer in J.J. Smiths Leben:
Dem Erwachsenwerden!

Die Tatsache, dass sie aus einer Familie mit »besonderen Möglichkeiten« stammt, und mit einer nicht ganz alltäglichen Bestimmung geboren wurde, fordern dem jungen Mädchen allerdings so Einiges ab.

Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen, die Sätze sind oft relativ kurz und nicht so verschachtelt.
Die Charaktere wurden von der Autorin und auch sehr gut ausgearbeitet und beschrieben so dass man sich die Personen gut vorstellen kann.
Die Autorin hat sich echt außergewöhnliche und lustige Namen für die Personen ausgedacht.
Bei Oma Vettel musste ich deshalb immer wieder an den Rennfahrer Sebastian Vettel denken.
Leser, die sonst wenig Fantasy lesen werden mit diesem Buch auch keine Probleme haben, da vieles sehr ausführlich beschrieben ist.
Beim lesen merkt man, dass die Autorin sich sehr viel Mühe gegeben hat und man kann auch sagen ihr Herzblut reingesteckt hat, da sie auf viele Detail wie zum Beispiel die Namen geachtet hat.
Leider konnte ich mich nicht mit Jezabel anfreunden, da sie mir in vielen Situationen viel zu unreif und zickig reagiert hat.
Ich hatte manchmal das Gefühl Jezabel wäre deutlich jünger, dabei ist es gar nicht mal so lange her das ich 13/14 Jahre alt war.
Wobei man auch die Situation sehen muss in der sich Jezabel befindet, ich bin froh das ich nie so ein Abenteuer durch machen muss wie sie.
Die Geschichte hat mich leider auch nicht so angesprochen, jedoch ist das natürlich Geschmackssache. Wer gerne Geschichten über Hexen liest, wird hier auf seine Kosten kommen.

Jetzt muss ich das Cover einfach mal hervorheben. Ich finde das Cover so schön, da die Farben so kräftig sind und der Kontrast auch sehr groß ist. links ist es dunkel und die Skyline einer Stadt ist abgebildet und rechts sieht man wie schön die Natur sein kann.
Außerdem strahlen die Farben auch etwas magisches aus.
Im Vordergrund sieht man Jezabel und unten einen Ausschnitt aus dem Gesicht von Oma Vettel.

Ich kann das Buch empfehlen und vergebe 3 von 5 Bücherträume!

Dienstag, 21. April 2015

Rezension zu After Truth


Heute kann ich für euch die Rezension zu After Truth abtippen.
Das ist der zweite Teil von vier Teilen. Ihr solltet also den ersten Band gelesen haben, bevor ihr dieses Buch liest.
Außerdem solltet ihr diese Rezension nicht lesen wenn ihr den ersten Teil noch nicht gelesen habt, da ihr euch sonst SPOILERN könntet.
Allerdings habe ich auch eine Rezension zum ersten Teil hier auf meinem Blog.

Klappentext:
Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

Meine Meinung: Das Buch hat mich leider nicht mehr so gefesselt wie sein Vorgänger, da ich zeitweise das Gefühl hatte, das nur noch gestritten und gefaucht wird.
Tessa ist von Hardin enttäuscht und kann ihm nicht mehr vertrauen. Hardin möchte die Beziehung aber nicht aufgeben und kämpft.
Während Hardin kämpft habe ich bei Tessa nicht das Gefühl, dass sie die Beziehung nicht retten möchte.
Sie sieht nicht das Gute was sie mit Hardin erlebt hat sondern nur das Schlechte und nimmt das als Anlass ihr Verhalten zu rechtfertigen.
Allerdings finde ich den Sichtwechsel zwischen Hardin und Tessa echt super, da Hardin somit viel greifbarer wird und man ihn versteht.

Zwischendurch musste ich aber das Buch weglegen, da mich das Verhalten von Tessa genervt hat.
Sie benimmt sich wie ein 5-jähriges Kind und sieht ihre Fehler nicht ein.
Hardin wollte ich Asyl bei mir bieten und Tessa einfach an die Wand scheuern.

Ich denke, dass viele Probleme zwischen den beiden nicht so groß geworden wären, wenn die beiden mal miteinander gesprochen hätten. Das ist aber wie wir schon aus dem Ersten Teil wissen ein Fremdwort für Tessa und Hardin.

Die Handlung wiederholt sich häufig, so dass ich das Buch weglegen wollte, das Buch hat mich am Ende aber doch nicht so ganz los gelassen.
Hardin ist mir ans Herz gewachsen und auch Tessa wollte ich nicht so in der Luft hängen lassen.
Ich finde es auch schade, dass viele Nebenrollen nicht mehr so oft auftauchen wie im Ersten Teil.
Das Buch wird mir trotzdem in Erinnerung bleiben, da ich viele Nerven investieren musste.
Da das Buch mich nicht losgelassen hat aber auch nicht gefesselt hat, kann ich dem Buch leider nicht die volle Anzahl an Bücherträume geben.

Deshalb vergebe ich "nur" 4 von 5 Bücherträume.




Mittwoch, 8. April 2015

Rezension zu Onyx von Jennifer L. Armentrout

Hallöchen heute habe ich eine Rezension zu Onyx von Jennifer L. Armentrout. Ich habe das Buch jetzt schon länger durchgelesen aber kam noch nicht dazu die Rezension abzutippen.



Klappentext: Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?

Meine Meinung: Wie im ersten Band der Reihe findet auch hier ein Katz- und Mausspiel zwischen Katy und Daemon.


Daemon ist auch selbstberliebt und bringt sehr viel Witz in die Geschichte, er wird immer wieder eifersüchtig und kann sich keine Namen merken. Es ist so lustig was für ausgefallene Namen er sich für Blake den neuen Mitschüler ausdenkt, so dass ich Tränen gelacht habe.
Er versucht Katy aus allem rauszuhalten und behütet sie wie ein kleines Kind, was ich manchmal echt sehr nervig fand.

Trotzdem finde ich, dass Daemon sich total süß verhält und würde ihn gerne als besten Freund im realen Leben haben.
Im ersten Drittel des Buches passiert allerdings leider wenig so dass die Spannung mir da ein bisschen gefehlt hat.
Allerdings passiert in der Mitte des Buches sehr viel mysteriöses und da möchte man ja natürlich herausfinden wie es dazu gekommen ist und wie sich alles auflöst.
Ab der Mitte des Buches wird die Spannung aufgebaut und ich konnte kaum aufhören zu lesen.

Leider habe ich mir nach dem super ersten Band viel mehr erhofft und wurde ein bisschen enttäuscht.

Ich habe aber auch eine Erklärung dafür, da man ja im ersten Band das Geheimnis von Daemon erfährt.
Trotzdem fand ich das Buch gut.

Ich muss jetzt auch nochmal das Cover hervorheben. Ich finde es das Cover echt traumhaft schön und auch unter dem Schutzumschlag ist das Buch schön gestaltet.


Am Ende gebe ich dem Buch 4 von 5 Buchträume und würde euch empfehlen diese Reihe zu lesen!
Diesen Monat kommt übrigens der Dritte Teil der Reihe raus, der Opal heißt.

Donnerstag, 2. April 2015

Rezension zu After Passion


Guten Morgen, heute habe ich wieder eine Rezension für euch :)

Da ich jetzt Osterferien habe, komme ich häufiger zum lesen.
Mir wurde dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag zur Verfügung gestellt!
Klappentext:
Life will never be the same ...

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Meine Meinung: Am Anfang gingen mir Hardin und Tessa auf die nerven, da er sehr selbstverliebt rüberkommt und sie in machen Situationen sehr naiv war.
Den Vergleich zu Shades of Grey kann ich jedoch nicht nachvollziehen, da dieses Buch kein SM beeinhaltet. Natürlich gibt es manche Charaktereigenschaften die ähnlich sind, aber dies lässt sich meistens nicht vermeiden.

Im Laufe der Geschichte hat man mehr über die einzelnen Figuren erfahren und deshalb finde ich, dass sie in dem Buch gut ausgearbeitet sind. Ich konnte mich je mehr ich gelesen habe, auch besser mit den Figuren identifizieren, daher finde ich die Gefühle die das Buch beeinhaltet auch tastbar. Es ging so weit, dass ich auf dem Bett saß und abwechselt am Lachen und am Weinen war, da ich echt mitgelitten habe.
Während Tessa am Anfang noch sehr naiv und unbeholfen und Hardin wie ein trotziges Kleinkind rüberkommen, merkt man wie sie immer reifer werden.

Allerdings habe ich mich immer wieder über verschiedene Personen aufgeregt, auch die Mutter von Tessa ist unmöglich und ich finde, dass sie ein Kontrollfreak ist.

Ich glaube aber, dass mir dieses Buch grade wegen den zum Teil nervigen Personen in Erinnerung bleiben wird, da ich mitgefiebert habe und das Buch einfach nicht so schnell zu vergessen ist, da dieses Buch nicht komplett glatt ist.
Bei diesem Ende dachte ich mit nur warum jetzt? Und als die Danksagung kam hätte ich das Buch am liebsten an die Wand geschleudert. Das Verhalten von Tessa am Ende ist echt berechtigt. Ich hätte wahrscheinlich heftiger reagiert.


Wenn ihr also eine tolle Geschichte mit Liebe, Schmerz und Witz lesen wollt ist dieses Buch genau das richtige.

Ich vergebe dem Buch 5 von 5 Bücherträume.


Habt ihr das Buch schon gelesen? Wenn ja wie fandet ihr es? Schreibt es einfach in die Kommentare! :)

Samstag, 21. März 2015

Rezension "Die Liebe von Callie und Kayden"

Hallöchen. Heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch.
Mir wurde "Die Liebe von Callie&Kayden" als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt, wofür ich mich hier bedanken möchte.
Vorab: Hierbei handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe! Solltet ihr den Ersten Teil (Die Sache von Callie&Kayden) noch nicht gelesen haben, lest hier bitte nicht weiter da SPOILER enthalten sein können.

Klappentext:Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, quält sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Meine Meinung: Oh mein Gott! Ich habe das Buch heute morgen zuende gelesen und es war so toll!
Das Buch beeinhaltet so große Gefühle und man fiebert echt mit. Man wünscht sich, dass Callie und Kayden glücklich werden.


Falls man nach Band 1 noch Fragen hat, werden die in diesem Band geklärt.
Wie auch schon in Band 1 gab es Personen, die ich gerne aus dem Buch gezerrt hätte und verdroschen hätte. Zum Beispiel Kaydens Eltern. Wie kann man sein Kind so behandeln oder vernachlässigen?

Trotz allem was Callie und Kayden passiert ist, sind sie stark und geben nicht auf. Sie sind auch nicht verbittert, wie man sich das nach solchen Ereignissen vorstellt.
Sie werden auch nicht so dargestellt wie in vielen anderen Büchern, wo sich der perfekte Badboy ohne Macken in das wunderhübsche Mädchen verliebt hinter dem 10 Jungs her sind.
Daher kann man sich gut mit den beiden Protagonisten identifizieren. Sie handeln menschlich auch wenn ich die beiden manchmal gerne in einen Raum geschlossen hätte und nicht rausgelassen hätte.

Es gab viele Momente wo ich Tränen in den Augen hatte, obwohl ich sonst nie so sentimental bei Büchern reagiere.
Ich habe mir oft eine gewisse Frage gestellt: Wieviel Leid kann ein Mensch ertragen, bevor er selbst daran zerbricht?

Ich hoffe, dass euch die Rezension gefällt. Ich wusste erstmal nicht wie ich die Rezension schreiben soll ohne euch zu spoilern.
Ich empfehle euch echt dieses Buch zu lesen!
Dem Buch gebe ich 5 von 5 Bücherträume.


Donnerstag, 12. März 2015

Liebster Blog Award :)

Huhu da bin ich wieder. ich wurde von http://buecherfunke.blogspot.de/2015/03/liebster-award.html
zum liebsten Award getagged. Ich bedanke ich dafür ganz herzlich!


Spielregeln:
• Bedanke Dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog.
• Zeige, dass Dein Artikel zum Blogstöckchen “Liebster Award” gehört.
• Benutze dazu gerne das Awardbild.
• Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
• Formuliere selbst 11 neue Fragen.
• Nominiere bis zu 11 weitere, noch recht unbekannte Blogger und bitte sie, Deine Fragen zu beantworten
• Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung

Mir wurden mehrere Fragen gestellt, die ich nun beantworten werde.
1. Seit wann bloggst du?
Auf Facebook blogge ich bereits seit Januar diesen Jahres, bei Blogger erst seit diesem Monat.
2. Bist du bisher zufrieden mit deiner bisherigen Arbeit als Blogger?
Ich denke, dass es natürlich noch Luft noch oben gibt aber man lernt es ja auch mit der Zeit.
3. Was nimmst du mit auf eine einsame Insel?
Einen Power-Akku und einen Ebookreader
4. Was tust du wenn du traurig bist?
Ich kaufe sehr gerne Bücher wenn ich traurig bin oder unterhalte mich mit anderen Buchsuchtis
5. Wie würdest du dich entscheiden? Party oder einen gemütlichen Abend?
Es kommt immer auf die Situation an. Manchmal gehe ich auch gerne auf eine Party.
6. Glaubst du an die Unendlichkeit des Lebens?
Ich glaube an Wiedergeburt also endet das Leben von einem nie wirklich. Außerdem glaube ich daran, dass man immer im Herzen seiner Mitmenschen weiterlebt.
7. Über welche Thema sollte deiner Meinung nach mehr gebloggt werden?
Ich finde es gibt viel zu wenige Leute die über Bücher bloggen und darüber woher sie die bekommen.

8. Welche Bloggerthemen kommen deiner Meinung nach zu oft vor?
Es wird mir einfach viel zu viel über Mode und Makeup gebloggt, vor allem da viele die darüber Bloggen sich falsch schminken. Es gibt nicht umsonst die Ausbildung zum Maskenbildner.
9. FastFood oder Obst und Gemüse?
Am liebsten einen leckeren Salat!
10. Was darf an einem perfekten freien Tag nicht fehlen?
Ich liebe es meine freien Tage mit einem guten Buch und einem Tee im Bett zu verbringen.
11. Das ideale Wetter für dich?
So wie es grade in NRW ist, also sonnig aber nicht zu warm. Es darf aber auch nicht zu kalt sein. Ich bin was das Wetter betrifft echt wählerisch.

Meine Fragen:
1. In welcher Buchwelt würdest du gerne leben?
2. Sprichst du Fremdsprachen?
3. Liest du auch Bücher in anderen Sprachen?
4. Print oder Ebook?
5. Dein Lieblings Leseplatz?
6. Wie ist deine Liebe zu Büchern entstanden?
7. Wo kaufst du deine Bücher?
8. Müssen deine Bücher neu sein oder liest du auch gebrauchte?
9. Von welchem Autor hast du schon alle Bücher gelesen?
10. Liest du auch Rezi-Exemplare?
11. Wie viel Geld gibst du im Monat für Bücher aus?

Ich nominiere:
http://imlandvollerbuecher.blogspot.de/
Ich würde mich freuen wenn du mitmachen würdest :)

Freitag, 6. März 2015

Rezension zu Die Therapie von Sebastian Fitzek



Huhu da bin ich schon wieder und wieder mit einer Rezension :D
Heute schreibe ich eine Rezension zu die Therapie.
Vorab sag ich nur, absolute Leseempfehlung.
Klappentext: Die Therapie. Keine Zeugen, keine Spuren, keine Leiche: Josy, die zwölfjährige Tochter des Star-Psychiaters Viktor Larenz, ist vor vier Jahren verschwunden. Viktor hat sich seitdem in ein abgelegenes Ferienhaus zurückgezogen. Aber eine schöne Unbekannte spürt in dort auf und bittet ihn um eine Therapie, weil sie von Wahnvorstellungen geplagt wird. Darin taucht immer wieder ein Mädchen auf. Bald wird aus der Therapie ein dramatisches Verhör...
Meine Meinung: Ich liebe dieses Buch! Dies war mein erster Fitzek und es werden definitiv noch welche Folgen. Der liebe Herr Fitzek hat für mich so unerwartete Wendungen reingebracht, dass ich zum Teil gedacht habe, dass ich wichtige Stellen überlesen habe. So war das aber nicht und ich finde, dass man sich nie wirklich sicher sein konnte, ob die eigene Theorie stimmt.
Ich konnte mich sofort in den Herrn Larenz reinversetzen und habe an manchen Stellen so richtige Angst bekommen.
Das war alles so gut durchdacht und in einem super Schreibstil geschrieben, so dass einem nich langweilig werden konnte.
Ich kann nicht anders, als dem Buch 5 von 5 Bücherträumen zu geben und euch ans Herz zu legen den Buchladen zu stürmen!

Donnerstag, 5. März 2015

Rezension zu die Juliette Society von Sasha Grey

Hallo ihr lieben!
Heute habe ich für euch meine erste Rezension.
Mir wurde vom Heyne Verlag ein Rezensionsexemplar von "Die Juliette Society" zur Verfügung gestellt. hiermit möchte ich mich nochmal dafür bedanken!
Klappentext: Die Filmstudentin Catherine hat ein Geheimnis: einen lang gehegten Traum, der Ursprung aller ihrer sexuellen Fantasien ist. Einen Traum voller Begierden, für die sie sich schämt. Dieser Traum wird immer lebendiger, er ist erfüllt von wildem orgiastischen Sex und hält schließlich Einzug in ihren Alltag. Eines Abends trifft sie in einem Club auf einen Mann, der sie in eine fremde Welt entführt. Und bald tritt sie der exklusiven Juliette Society bei, einer Geheimgesellschaft, in der sie ihre tiefsten und dunkelsten Fantasien auslebt. Dich wer diese Welt betritt, für den gibt es kein Zurück mehr.
Meine Meinung: Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen.
Leider hielt die Freunde nicht lange an! Ich musste mich schon durch die ersten Seiten quälen, da ich mit dem Schreibstil nicht zurecht kam. Naja ich wollte dem Buch dann trotzdem eine Chance geben. Nach jeder Seite merkte ich mehr, wie das Buch mich anekelte durch vulgäre Ausdrücke, ich finde das hat schon nichts mehr mit Sexualität zutun. Stellenweise habe ich mich echt gefragt, was denn nun die Handlung ist, außer dass die Protagonistin Sex hat oder über Sex nachdenkt. Außerdem fand ich es manchmal echt schwer, zu unterscheiden was Catherine träumt und was sie wirklich erlebt.
Ich bin bis Seite 74 gekommen, da musste ich aber abbrechen, weil ich mich ekelte, so dass ich Gänsehaut bekommen habe. Bis dahin hat Catherine allerdings noch rein gar nichts mit der Juliette Society zu tun.
Leider werde ich das Buch jetzt auch nicht mehr weiterlesen, da es mir echt keinen Spaß macht dieses Buch zu lesen.
Den Vergleich mit Shades of Grey kann ich auch nicht nachvollziehen, außer dass die Autorin Grey mit Nachnamen heißt gibt es für mich keine Gemeinsamkeiten, da bei Ana und Christian mehr Handlung statt fand und man sich auch in die beiden reinversetzen konnte.
Dieses Buch erinnert mich eher an Feuchtgebiete, da manche Stellen genauso pervers/eklig sind.
Ich konnte Catherines Gefühle auch gar nicht verstehen und habe mir nur gedacht, wann lässt die sich endlich einweisen?
Ich finde ihre Gedankengänge so krank.
Ich habe mit einer ähnlichen Geschichte wie Shades of Grey gerechnet und wurde dabei leider enttäuscht.
Wer also Feuchtgebiete mochte, kann dieses Buch gerne lesen. Für die Zartbesaiteten ist dieses Buch leider nichts.
Daher kann ich dem Buch leider nur 1 von 5 Bücherträumen geben, für dieses einfach nur schöne Cover!

20150305_183921.jpg

Mittwoch, 4. März 2015

Blogtour-dunkler Engel

Heute möchte ich euch etwas über eine Blogtour berichten, bei der ich mitgemacht habe. Vorher möchte ich aber erst einmal das Buch vorstellen.
Das Buch heißt Dunkler Engel-Melodie der Nacht und wurde von Michelle Parker geschrieben
In dem Buch geht es um die 26 Jahre alte Karolina, die leidenschaftlich gerne Violine spielt.
Um darin noch besser zu werden, praktiziert sie dann Luzide Träume. Dabei trifft sie auf den geheimnisvollen Michael, doch stellt sie sich die Frage, wer oder was er überhaupt ist.
EinigeSachen könnt ihr schon auf diesen Seiten nachgucken. Mein Beitrag ist auf eine anderen Blog, da ich diesen Blog ja erst seit kurzem habe. Also war ich Gastbloggerin bei einer guten Freundin.
www.SunnysBuecherschloss.blogspot.de
www.Lianes-Buchgefluester.blogspot.de
www.BuchtastischeWelten.blogspot.de
Mein Beitrag ist auf dem zuletzt genannten Blog und ich habe über die Schauplätze in diesem Buch berichtet.
Nun möchte ich meine Meinung zu dem Buch schon einmal abgeben.
Meiner Meinung nach, war der Schreibstil flach und gewisse Dinge wurden in die Länge gezogen. Andere Sachen wurden jedoch nur ganz kurz erwähnt und kamen Schlag auf Schlag.
Außerdem fand ich das Buch nicht ganz so gut recherchiert, da ich für Michael einen anderen Namen genommen hätte und auch andere Sachen nicht ganz so gut recherchiert waren.
Einer anderen Bloggerin ist auch die Ähnlichkeit zu einem anderen Buch aufgefallen, welches Meridian-Dunkle Umarmung heißt.
Ich denke einfach, dass es noch einmal überarbeitet werden sollte.
Im Laufe der Blogtour könnt ihr das Buch auf den Blogs auch gewinnen. Heute zum Beispiel au BuchtastischeWelten.
Wenn ihr neugierig geworden seid, dann versucht doch mal euer Glück.
Dies ist ja auch nur meine persönliche Meinung und es ist ja auch Geschmackssache :)
Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und würde mich über Rückmeldungen freuen.

Montag, 2. März 2015

Gewöhnung an einen Blog und Vorstellung :D

https://www.facebook.com/buchtraumland?ref=hl


Hallo dies ist mein erster richtiger Blog also habt bitte Geduld mit mir :D

Mein Name ist Corinna und ichch bin 16 Jahre alt hier wird es ausschließlich um Bücher gehen.
Meine Leidenschaft habe ich von meiner Mutter in die Wiege gelegt bekommen.
Zurzeit besuche ich die 10. Klasse einer Realschule und werde ab dem Sommer auf der Gesamtschule mein Abitur machen.
Ich weiß nicht mehr, was ich schreiben soll also wenn ihr Fragen habt, schreibt es gerne in die Kommentare.