Donnerstag, 28. Mai 2015

Rezension zu "Das Geheimnis von Ella&Micha" von Jessica Sorensen

Dieses Buch hat etwas länger bei mir ungelesen rum gelegen.  Nachdem ich von Nova&Quinton enttäuscht war, wollte ich dieses Buch erst einmal nicht lesen, allerdings haben mehrere Leute mir ans Herz gelegt, dieses Buch zu lesen und ich habe es nicht bereut.

Klappentext: Du kannst mich wegstoßen, kannst weglaufen, und ich werde dich trotzdem immer lieben.
Ella liebt Micha und Micha liebt Ella- es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft...

Meine Meinung: Ella schien mir am Anfang ziemlich blass, allerdings fügte sich mein Bild von Ella im Laufe der Geschichte.
Die Vergangenheit erfährt man auch erst im Laufe des Buches und somit kennt man auch die Gründe, warum Ella so ist wie sie ist.

Bei Micha habe ich zu Anfang die Probleme nicht so sehr gesehen, hinterher aber gemerkt, dass er ebenfalls große Probleme hat.

Beide Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch, da sie nicht glatt gestaltet sind, sondern kanten haben und rebellieren.
Die Emotionen sind beim lesen einfach so zu mir rüber geschwappt und ich wollte die beiden beschützen vor allem Bösen der Welt. 
Lila, die Mitbewohnerin von  Ella, fand ich echt voll süß, auch wenn sie ganz anders aufgewachsen ist und sich trotzdem so vieles traut. Außerdem ist sie eine echt tolle Freundin für Ella.

Deshalb gebe ich dem Buch 4 von 5 Bücherträume, da ich trotz den ganzen positiven Punkten noch Luft nach oben sehe.

Sonntag, 17. Mai 2015

Rezension zu On the Island - Liebe die nicht sein darf

Klappentext: Die junge Lehrerin Anna soll den sechzehnjährigen T.J. den Sommer über unterrichten- im Ferienhaus der Familie auf den Malediven.  Anna sagt sofort zu: Die Chicagoer Winter sind lang, ihre Beziehung kriselt, da kommt dieser Traumjob wie gerufen.  Als die beiden in der Propellermaschine Richtung Ferienhaus sitzen, kommt es zur Katastrophe: Das Flugzeug stürzt ab- mitten über dem indischen Ozean. Völlig erschöpft erreichen Anna und T.J. den rettenden Strand einer einsamen Insel.
Ein Überlebenskampf beginnt. Und während die Hoffnung mit jedem Tag schwindet, wachsen die Gefühle füreinander. Aber hat diese große Liebe gegen jede Regel überhaupt eine Chance?

Meine Meinung: Als ich das Buch als Mängelexemplar in der Mayerschen gefunden habe, war mir sofort klar, dass ich dieses Buch haben musste.
Die Story hat sich interessant angehört und die Idee war auch mal was neues und nicht so eine 0815 Nummer.
Die Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch.  T.J ist zu Beginn der Geschichte in meinem Alter, hat allerdings schon eine schwere Krankheit hinter sich und nie seinen Lebenswillen verloren.
Das spiegelt sich auch während der Zeit auf der Insel wieder. Die beiden Protagonisten ermutigen sich immer wieder und nähern sich so an.
Allerdings bleibt die Frage, ob diese Liebe eine Chance hat. Immerhin sind ca 13 Jahre Altersunterschied eine große Hürde.
Beide errichten sich ihre eigene kleine Welt auf der Insel, wer allerdings glaubt, dass es eine langweilige Liebesgeschichte ist, der liegt falsch. Die beiden erleben während der Zeit auf der Insel viele spannende und gefährliche Dinge.
Ob sie die Insel überleben oder nicht müsst ihr selbst nachlesen.

Ich vergebe dem Buch 5 von 5 Bücherträume!!!

Freitag, 15. Mai 2015

Rezension zu Nova&Quinton- True Love von Jessica Sorensen

Hallo meine meine Traumländler! 
Heute hab ich eine Rezension zu einem Buch, welches mir nicht ganz so gut gefallen hat.

Klappentext: Heimliche Dates, große Leidenschaft, dunkle Geheimnisse...
Als Teenager wollte Nova Drummer werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte...

Meine Meinung: Da ich schon Bücher der Autorin gelesen habe, bin ich mit großen Erwartungen an das Buch gegangen. Leider haben mich die Charaktere einfach nur genervt mit ihrem Verhalten außerdem spielen in dem Buch auch Drogen eine große Rolle. Leider fand ich es an manchen Stellen übertrieben, da Drogen als Heilmittel gegen alles dargestellt wurden.
Während ich normalerweise die männlichen Protagonisten von Jessica Sorensen liebe, wurde ich mit Quinton nicht warm!
Er hat mich nicht in seinen Bann gezogen und hat mich zum Teil einfach nur gelangweilt. 
Nova gefiel mir schon besser, zwischendurch hab ich ihr handeln aber überhaupt nicht nachvollziehen können und sie für bescheuert gehalten.
Auch die anderen Charaktere waren mir zu blass und kühl. Normalerweise kann ich mir die Charaktere vorstellen, hier leider nur wenig. Außer, dass die meisten Personen meiner Meinung nach Versager sind kann ich nichts sagen.
Deshalb gebe ich dem Buch 2,5/5 Bücherträume und werde die Reihe vermutlich nicht weiter lesen.

Dienstag, 12. Mai 2015

Rezension zu Dublin Street von Samantha Young

Huhu ihr Lieben Traumländler! Heute habe ich die Rezension zu dem ersten Buch einer Reihe von Samantha Young!

Klappentext: Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr.
Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn.
Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann. 

Meine Meinung: Nachdem das Buch schon lange Zeit auf meinem SuB verharren musste, wurde ich quasi gezwungen das Buch endlich zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht!
Die Charaktere in dem Buch waren so gut und mit Liebe fürs Detail beschrieben, dass ich alle auf eine gewisse Art lieb gewonnen habe.
Zwischen dem beiden Protagonisten prickelt es und man fiebert mit. Ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen, da auch die Reibereien der beiden immer äußerst amüsant waren.
Braden Carmichael ist definitiv ein Bookboyfriend für mich, da er einfach so viel Charme, Witz und Selbstbewusstsein hat, dass sein Verhalten mich immer wieder zum schmunzeln gebracht hat.
Er ist ein richtiger `Höhlenmensch` und das merkt man auch.
Auch Jocelyn habe ich einfach lieb gewonnen und das nicht nur, weil mich ihr Beruf total anspricht.

Ich spreche allen die gerne das Genre Erotik/New Adult lesen eine absolute Leseempfehlung aus!
Ich vergebe volle 5von 5 Bücherträume!!!!

Samstag, 9. Mai 2015

Rezension zu Grotesque von Page Morgan

Huhu ihr Lieben!
Heute habe ich die Rezension zu Grotesque von Page Morgan für euch.
Aber erst ein herzliches Dankeschön an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar

Klappentext:Als die junge Ingrid nach Paris kommt, um sich von einem Skandal in der Londoner High Society zu erholen, ahnt sie noch nicht, was ihr bevorsteht: Erst verschwindet ihr Zwillingsbruder Grayson spurlos, und dann wird die Stadt von einer Reihe geheimnisvoller Todesfälle erschüttert. Ingrid macht sich auf die Suche nach Grayson und gerät plötzlich ins Visier höllischer Mächte. Hilfe bekommt sie von dem ebenso schönen wie missmutigen Luc. Was Ingrid nicht weiß: Luc ist ein Gargoyle, und sein Schicksal ist untrennbar mit Ingrids verbunden ...

Meine Meinung: Ich bin ein Paris Fan und habe mich gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen, allerdings muss ich sagen, dass der Prolog das Beste an dem Buch ist.
Ich dachte man würde in die Welt der feinen Gesellschaft und der Intrigen der 19. Jahrhunderts geführt werden, was aber leider nur bedingt der Fall war.
Außerdem wurde mit keiner Silbe die bevorstehenden Olympischen Spiele oder die Weltaustellung die im Jahr 1900 stattfanden erwähnt, was meiner Meinung wichtig war, da dies in aller Munde war zu der Zeit.
Das Verhalten der Protagonisten war auch nicht typisch für die Zeit, weshalb mir die Personen einfach zu blass waren.
Sie waren nicht epochentypisch, aber sie wurden auch nicht so gut beschrieben, dass ich mir die Personen vorstellen konnte.
Ich denke, dass die Autorin lieber die Gegenwart von Paris genommen hätte oder eine Parallelwelt.
Allerdings muss ich sagen, dass die Autorin einen tollen Schreibstil hat, so dass man das Buch schnell durchlesen konnte.
Wer also ein großer Fantasy Fan ist wird denke ich mal sehr viel Spaß beim lesen haben, da es auch was Neues ist und nicht dieses ewige Vampir trifft Menschen gehabe.

Ich vergebe dem Buch deshalb 2,5 von 5 Bücherträumen!

Dienstag, 5. Mai 2015

Rezension zu together forever- total verliebt von Monica Murphy

Guten Abend meine Traumländler!
Ich hoffe, dass ihr einen tollen Start in die Woche hattet. Heute habe ich eine Rezension zu einem Buch, welches erst vor kurzem erschienen ist.
Ich spreche von together forever von Monica Murphy.

Klappentext:Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.

Meine Meinung: Nachdem ich viel positives über das Buch gehört habe, musste ich das Buch auch unbedingt haben und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Autorin wirft den Leser sofort in die Geschichte, ohne großartig was zu erklären. So kam es das ich sofort von der ersten Seite an gefesselt war.
Der Schreibstil der Autorin ist so flüssig, dass man das Buch in einem Rutsch weg lesen konnte.
Zur Story kann ich sagen, dass es ein typisches New Adult Buch ist.
Die Protagonisten sind noch in der Selbstfindung und man begleitet die beiden dabei.
Das heißt aber auch, dass man nicht nur gutes liest, sondern auch von den Problemen liest mit denen die beiden zu kämpfen haben.
Die Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch, die Autorin hat aber auch biestige Personen mit in das Buch genommen, damit die Geschichte nicht glatt wirkt.
Ich war in der Geschichte gefesselt und war von den Wendungen die das Buch nimmt meist sehr überrascht.
Allerdings hat das Buch nicht so völlig von Hocker gerissen, da es einfach so ein Buch für zwischendurch ist, zum Beispiel im Sommer wenn man auf dem Balkon sitzt.
Daher kann ich dem Buch "nur" 4 von 5 Bücherträume geben.
Allerdings spreche ich eine Kaufempfehlung für alle aus, die dieses Genre gerne lesen.

Sonntag, 3. Mai 2015

Rezension zu Stolperfalle Liebe von Emma S. Rose


Hallo meine Lieben! Heute habe ich eine rezension zu einem Buch, das mir echt gut gefallen hat.
Es handelt sich dabei um Stolperfalle Liebe von Emma S. Rose. Es kam Ende April per Post als Wanderbuch bei mir an und schon da war ich gespannt was ich da alles in dem Buch miterleben darf.
Klappentest:
Unfassbar! Erst prallt Lucy mit diesem arroganten Typen zusammen – und dann stellt er sich auch noch als der neue Mitbewohner ihres besten Freundes Mark heraus! Ihre Bekanntschaft steht unter einem denkbar schlechten Stern, und dennoch müssen sich Lucy und André miteinander arrangieren. Nicht nur, dass die beiden sich von Anfang an nicht leiden können, zwischen ihnen fliegen auch noch so richtig die Funken. Zum Glück haben die beiden Mark, der zwischen ihnen vermittelt. Und dann schließen sie auch einen Waffenstillstand. Doch statt der Wut breiten sich nun ganz andere Gefühle zwischen ihnen aus …

Meine Meinung: Man ist sofort in der Geschichte drinnen und sie lässt einen dann auch nicht mehr los!
Die Charaktere waren mir schon von Anfang an sympathisch, da Lucy einfach so liebevoll und verpeilt ist. Sie hat mich immer wieder zum Lachen gebracht.
Mark ihr schwuler bester Freund ist einfach nur fantastisch! So einen besten Freund hätte ich auch gerne, wenn jemand weiß, wo ich den mir bestellen kann scheut euch nicht es in die Kommentare zu schreiben.
Und jetzt kommen wir zu André der mich mit seinem Verhalten manchmal echt zur Weißglut getrieben hat.
Er ist einerseits total liebevoll, andererseits ist er manchmal echt arrogant.
Die Dialoge zwischen André und Lucy am Anfang fand ich richtig toll, da es mich an ein Katz- und Mausspiel erinnert hat.
In die Charaktere konnte ich mich sofort hineinversetzen und konnte auch ihr handeln verstehen.
Auf den letzten 20 Seiten gab es eine Wendung, die mir die Tränen in die Augen getrieben hat!

Die Autorin hat die richtigen Charaktereigenschaften verwendet, damit ich in dem Buch dahinschmelze!
Ich bin auf die Fortsetzung gespannt und vielleicht hat Mark ja auch etwas Glück?


Wie ihr vielleicht schon erahnen könnt, kann ich dem Buch nur 5 von 5 Bücherträume geben und eine Kaufempfehlung aussprechen!