Dienstag, 16. Februar 2016

Rezension zu "Royal Desire" von Geneva Lee

Huhu ihr Lieben!
Heute habe ich eine Rezension zu einem Buch, dass erst gestern als Ebook erschienen ist. Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil einer Reihe, deshalb könnte es Spoiler zum ersten Band geben.

Klappentext:Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...


Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?

Meine Meinung: Das Ende des ersten Bandes hat mich verzweifelt zurückgelassen und ich wollte sofort weiterlesen. Den Einstieg in das Buch habe ich sehr gut gefunden und konnte es quasi in einem Rutsch durch lesen. Das Buch ist wieder in einer sehr einfachen Sprache geschrieben, so dass man beim lesen sehr gut abschalten konnte.
Die Gefühlswelt von Clara konnte ich sehr gut nachvollziehen, da sie sehr viel gezweifelt hat und sich ihrer Gefühle zu Alexander zwar sicher war aber Angst vor der Zukunft hatte. Leider hat mich manchmal ihr Handeln genervt oder gelangweilt.
Alexander fand ich auch in diesem Buch für mich persönlich nicht greifbar genug. Allerdings war er oft sehr süß, sodass man sich auch so einen Freund gewünscht hätte.
Zur Geschichte muss ich sagen das mich viele Stellen wieder sehr an Shades of Grey erinnert haben und mir in diesem Band auch generell das Königshaus und seine Intrigen eine zu kleine Rolle gespielt haben. Irgendwie habe ich das sehr vermisst.


Abschließend kann ich deshalb dem Buch nur 3,5 von 5 Bücherträume geben und sagen, dass ich auch den letzten Band jetzt noch lesen werde.