Sonntag, 20. November 2016

Rezension zu "Verführt-Lila&Ethan von Jessica Sorensen"

Guten Tag ihr Lieben!
Vor einigen Monaten habe ich angefangen viel von Jessica Sorensen zu lesen. Jetzt ,kam ich auch mal dazu, die besten Freunde von Ella&Micha näher kennenzulernen.


Klappentext: Lila Summers ist eine makellose Schönheit mit einem strahlenden Lächeln. Aber tief in ihrem Inneren verbirgt sie ein dunkles Geheimnis, das sie um jeden Preis vor der Umwelt verstecken will. Ethan hat vor langer Zeit schon beschlossen, dass Lila und er nur Freunde sind. Mit seinem tätowierten Bad-Boy-Image hätte er ohnehin keine Chance bei ihr, auch wenn die beiden eine tiefe emotionale Verbindung haben. Doch als Lila plötzlich in Gefahr ist, geraten alle guten Vorsätze ins Wanken


Meine Meinung: Nachdem mir die beiden Bücher um Ella und Micha so gut gefallen haben, wollte ich mehr rund um diese Geschichte wissen und deshalb habe ich es jetzt endlich mal geschafft dieses Buch zu lesen.
Ich fand es wichtig, diese Bücher zu lesen, das ich wissen wollte, warum Lila und Ethan heute so sind wie sie sind.
Während der  Geschichte um Ella habe ich Lila zum Beispiel nicht so sehr leiden können und fand sie sogar schlampig, jetzt da ich ihre Vergangenheit kenne kann ich es besser nachvollziehen.
Luke konnte ich nie so gut einschätzen und das war auch während des Buches noch so. Ich musste mir Stück für Stück erarbeiten, was ihn so geprägt hat, dass er so geheimnisvoll ist.
Jedoch finde ich, dass beide Personen eine schwierige Vergangenheit haben und ich habe mich immer gefragt, ob es beide schaffen könnten zusammen zu kommen.
Ich habe regelrecht mitgefiebert.
Wie es mit den Beiden ausgeht? Lest selbst nach.
Ich vergebe dem Buch 4 von 5 Bücherträumen, weil mir die Bücher der Autorin einfach so langsam zu ähnlich sind.
Ihr seid neugierig geworden? Dann schaut euch das Buch doch hier genauer an.

Quelle: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Verfuehrt.-Lila-und-Ethan/Jessica-Sorensen/Heyne/e452928.rhd

Sonntag, 6. November 2016

Rezension zu "Nebel im August von Robert Domes""

Huhu ihr Lieben!
Heute stelle ich euch ein Buch vor, das zum Nachdenken anregt.

Klappentext: Deutschland, 1933: Ernst Lossa stammt aus einer Familie von „Jenischen“, Zigeuner, wie man damals sagte. Er gilt als schwieriges Kind, wird von Heim zu Heim geschoben, bis er schließlich in die psychiatrische Anstalt in Kaufbeuren eingewiesen wird. Hier nimmt sein Leben die letzte, schreckliche Wendung: In der Nacht zum 9. August 1944 bekommt er die Todesspritze verabreicht. Ernst Lossa wird – obgleich geistig völlig gesund – mit dem Stempel „asozialer Psychopath“ als unwertes Leben aus dem Weg geräumt.

Meine Meinung: Durch den Geschichtsunterricht wusste ich natürlich schon grob, was zur NS-Zeit mit "Unwertem" Leben gemacht wurde.
Jedoch bekommt man nun eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Es ist nicht einfach nur runtergeschrieben, sondern mit Emotionen geschrieben und es sind wahre Schicksale die man da kennenlernt.
Man denkt sich mehrmals Sachen wie "Man sind die Menschen ungerecht" oder "Das hätte man mal mit denen machen sollen".
Ich musste das Buch manchmal sogar zur Seite legen, weil mich das alles so traurig und wütend gemacht hat.
Ich meine was hat diese Familie denn getan? Wieso musste diese Familie auseinander gerissen werden?
Und die schlimmste Frage "Warum musste der kleine Junge, Ernst Lossa, sterben?
Der Autor bringt uns das Schicksal des Jungen mit viel Gefühl nahe und Ernst wächst einem ans Herz.
Ich kann das Buch echt nur empfehlen und vergebe deshalb 5 von 5 Bücherträumen

Ihr seid neugierig geworden?
Dann schaut euch das Buch hier genauer an!
Danke an Laura und den cbt-Verlag für das Rezensionsexemplar!


gust-Filmbuch/Robert-Domes/cbj/e487253.rhd

Rezension zu "Einmal lieben geht noch von Rachel Corenblit"

Guten Abend ihr Lieben!
Heute habe ich eine Rezension zu einem Buch, dass erst vor kurzem erschienen ist. Leider war es jedoch gar nicht mein Fall.

Klappentext: Ihren letzten Lover hat Lucie schon vor Jahren vor die Tür gesetzt – Prädikat »mangelhaft«. Die Ausbeute seither? Mitleiderregend, grauenerweckend, indiskutabel! Das Einzige, was der jungen Lehrerin langsam, aber sicher näherkommt, ist die Vierzig. Die Sache ist klar, dem Schicksal muss auf die Sprünge geholfen werden: Ab sofort lässt sie keine Gelegenheit mehr ungenutzt, den Mann fürs Leben aufzugabeln. Sie macht weder vor dem Ex ihrer besten Freundin noch vor den Vätern ihrer Schüler halt, flirtet an der Tiefkühltheke im Supermarkt, taxiert das Freiwild im Schwimmbad, umgarnt den makellos schönen Vertretungsarzt ... Wer jagt, gewinnt!

Meine Meinung: Der Klappentext hat mich neugierig auf mehr gemacht, ich versprach mir eine lustige Geschichte. Mit einem leichten Schreibstil, da es ja auch ein amüsantes Thema ist.
Aber leider wurden meine Erwartungen gar nicht erfüllt. Ich wurde mit der Protagonistin nicht warm, da sie meiner Meinung nach eine Frau ist, die sich im Selbstmitleid suhlt und dabei gehässige Gedanken gegenüber anderen hat. Wie soll man so eine Person also bemitleiden?
Auch mit dem Schreibstil konnte mich nicht überzeugen. Er war mir einfach viel zu anstrengend ich konnte also nicht einfach abschalten sondern musste die Sätze zum Teil 2 oder 3 Mal lesen.
Auch wenn das Buch nicht dick war, war es mir einfach viel zu anstrengend zum lesen und ich habe mich viel zu oft über die Protagonistin aufregen müssen.
Das hat dazu geführt, dass ich das Buch sogar abgebrochen habe.

Daher kann ich dem Buch leider nur 1 von 5 Bücherträumen geben

Ihr seid trotzdem neugierig geworden? Dann schaut euch das Buch doch hier genauer an.
Ich danke dem Penguin-Verlag für das Rezensionsexemplar!


Quelle: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Einmal-lieben-geht-noch/Rachel-Corenblit/Penguin/e501619.rhd

Rezension zu "Dirty Secrets von J.Kenner"

Hallo ihr Lieben!
Heute melde ich mal wieder mit einer Rezension zu Wort.
Das Buch ist vor nicht all zu langer Zeit erschienen. Wie es mir gefallen hat? Lest selbst.

Klappentext: Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir.
Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich sehnlichst verzehre. Und den ich nie haben kann.
Dallas versteht mich so gut wie niemand sonst. Wir tragen in uns dieselben Wunden, dasselbe dunkle Kapitel unserer Vergangenheit. Ich wollte ihn vergessen, aber nun, da wir uns wiedersehen, kann ich der Anziehungskraft zwischen uns nicht widerstehen.
All die Jahre wehrten wir uns gegen unser Verlangen. Doch nun ist es an der Zeit, es endlich zuzulassen.

Meine Meinung: Die Protagonisten haben ein traumatisches Erlebnis hinter sich, dass ist für ein Buch aus dem Genre nichts unnormales aber was die beiden erlebt haben ist schon echt heftig.
Am Anfang hatte ich meine Probleme mit Dallas, da er mir einfach gefühlskalt und arrogant rüber kam. Doch je weiter ich gelesen habe, desto mehr konnte ich ihn verstehen und fand ihn gar nicht mehr so schlimm.
Das die beiden Protagonisten Gefühle füreinander haben, hat man während des ganzen Buches gespürt und man fiebert mit, wie es denn nun ausgeht.
Ich bin quasi durch die Seiten geflogen und ich hatte einen angenehmen Lesegenuss.
Das Cover fand ich sehr schön, da es einerseits schlicht gehalten ist aber auch kleine hübsche Details hat.
Ich bin definitiv gespannt auf den zweiten Band der Reihe, da man nach Ende des Buches irgendwie in der Luft hängt.
Daher gebe ich dem Buch 4 von 5 Bücherträumen.
Ich danke dem Diana-Verlag für das Rezensionsexemplar.
Na seid ihr neugierig geworden?
Dann schaut euch das Buch doch hier genauer an!




Quelle: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Dirty-Secrets-(Secrets-1)/J.-Kenner/Diana/e506961.rhd